Über mich

Geschichten, die das Leben schreibt, gehören zu meiner Lieblingslektüre.  Lebenswege sind meist verschlungen und wir alle sind irgendwann etwas „neben der Spur“.

 

Ich kenne den Weg, der auf schmalem Pfad, durch die dunkeslsten Gassen ins Verließ führt. Dort, ganz tief drinnen, im dunklen Keller sitzt der Schmerz, sitzt ein verletztes Kind, sitzt ein Schrei. 

Ich weiß, wie du dort hinkommen kannst, weil ich selbst schon dort war. Ich begleite dich.

ueber mich barbara kast

Der größte Erfolg ist für mich, wenn eine Frau ihr Leben selbst in die Hand nimmt und mehr und mehr ihren eigenen Weg geht.

uebermichbarbarakast

 

Für mich selbst war es ein steiniger Weg, die Fesseln der Vergangenheit abzuschütteln und dem Ruf meiner Seele zu folgen.

Als Kind wurde mir viel zu früh viel zu viel Verantwortung auferlegt. Als Achtjährige hatte ich auf vier kleine Geschwister aufzupassen. Ich musste Durchhalten lernen.
Zweifellos war dies als Stärke in den Jahren als Bäuerin und später als Alleinerzieherin sehr hilfreich. Aber das Ganze hatte einen gewaltigen Pferdefuß! Denn was mir in meiner Kindheit nicht beigebracht wurde, war, auf mich selbst zu schauen.
Es kam, wie es kommen musste: Meine Töchter waren selbständig und ich stürzte in eine tiefe Krise. Ganz unten, in der finstersten Schlucht, wurde mir deutlich: Hinauf geht es nur, wenn ich mein Leben grundlegend ändere. Hilfe anzunehmen und auch meine schwachen Seiten anzuerkennen, waren wahrlich schwierige Lektionen. Mit Hilfe von Therapeutinnen und Lehrerinnen, Freundinnen, Aufstellungen, Rasseltrancen und anderem lernte ich endlich, mir selbst die beste Freundin zu sein.

 

 

Auch bei meinen Klientinnen erlebe ich häufig, dass sie immer für andere da sind, sich selbst dabei vergessen. In unserem mitteleuropäischen Kulturkreis war die Frau, die andere versorgt, das Idealbild. Es ist höchste Zeit, dass wir uns von diesem Idealbild verabschieden und  Selbstfürsorge first lernen.

Im Elternhaus hatte ich die Benachteiligung der Schwestern gegenüber den Brüdern hautnah erlebt. Möglicherweise ist das mit ein Grund, warum es mir ein Herzensanliegen ist, Frauen zu unterstützen, in ihre Kraft zu kommen und ihre ureigenste Lebensaufgabe zu finden.

Ich bin fest davon überzeugt, dass der Schlüssel zu einem friedlichem Miteinander in jedem von uns selbst zu finden ist. Sei gut zu dir, glaube an dich und gestalte dir dein Leben, ein Leben, das dich glücklich macht. Du bist dabei nicht allein. Wir sind soziale Wesen. Wir brauchen einander. Der Blick von außen hilft dir, eingefahrene Pfade zu verlassen

Seit mehr als 20 Jahren begleite ich Frauen auf ihrem Weg. Gerne bin ich auch für dich da.

Nütze die Gelegenheit des kostenfreien Erstgesprächs

barbara kast ueber mich

Von der Bäuerinnenbildung zur Dozentin

Das Unbehagen in der Enge zwischen Traditionen und Normen am bäuerlichen Hof führte mich 1993 zur regionalen basisorientierten Bildungsarbeit mit Bäuerinnen der ÖBV – via-campesina-austria. Durch die Seminarreihe „Eingeheiratet“ fand ich zur Erwachsenenbildung. Mich darauffolgend zum Lehrgang für politische Frauenbildung anzumelden, kam in der bäuerlichen Welt einer Revolution gleich. 1998 schrieb ich dazu einen Artikel: Das Recht auf Bildung – auch für Bäuerinnen.

 

 

Meine feministische Grundbildung erhielt ich in der HBLA Kematen von meiner wunderbaren Lehrerin Maria M. Taxacher. Mit dem Lehrgang für politische Frauenbildung (1994-1996) startete meine berufliche Laufbahn in Fraueneinrichtungen, begleitet von zahlreichen Weiterbildung im Feld der Genderforschung. 2011 erwarb ich das Zertifikat Gender & Diversitiy-Kompetenz- Beraterin des Frauenservice Graz.

 

Ich biete Gender & Divesity Weiterbildungen – maßgeschneidert für die Bedürfnisse deiner Organisation. Kontaktiere mich!

 

 

Von meinen Kolleginnen wurde ich oft wegen meiner kreativen Methoden gelobt. Gerne teile ich meinen reichen Erfahrungsschatz auch mit den angehenden psychosozialen Beraterinnen. Seit 2021 unterreichte ich Methoden in der Beratung an der Universität für Weiterbildung in Krems.

Zu Gast bei Laya Commenda zum Grow-Talk.

Für jene, die Zahlen schätzen …

Wissenschaft trifft Erfahrung

Ein Blick in meine Zeugnismappe